• +43 2162 621220
  • feuerwehr@bruckleitha.at

Menschenrettung auf der Ost-Autobahn

Menschenrettung auf der Ost-Autobahn

Susanne Huber

Viereinhalb Stunden waren wir in der Nacht auf den 28. Juli 2020 bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A4 im Einsatz.

Um 01:21 Uhr wurden wir mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS zu einer Menschenrettung mit mehreren Eingeklemmten alarmiert. Ein mit 5 Personen besetzter PKW war aus ungeklärter Ursache auf der Richtungsfahrbahn Wien im Baustellenbereich in eine Baugrube gestürzt.

Bei unserem Eintreffen waren die Exekutive, der Rettungsdienst sowie der Traffic Manager der ASFINAG bereits vor Ort. Drei der Fahrzeuginsassen mussten teils durch hydraulisches Rettungsgerät – Schere und Spreizer – befreit werden. Der erforderliche Rettungszugang wurde unter anderem durch Entfernen des PKW-Daches geschaffen. Mittels Spineboard, Leitern und Seilsicherungen konnten die Schwerverletzten auf das Straßenniveau gehoben werden, wo die medizinische Erstversorgung durch die Notärzte und das Sanitätspersonal fortgesetzt wurde. Die fünf Unfallopfer wurden durch das Rote Kreuz und mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Der vollends demolierte PKW wurde im Anschluss mit dem Kran des Wechselladefahrzeugs WLF-K aus der Baugrube gehoben und abtransportiert. Um 04:51 Uhr war der Einsatz beendet.

Im Zuge der Nachbereitungsarbeiten führten wir auch erweiterte Hygiene- und Reinigungsarbeiten durch und nahmen eine Grunddesinfektion der Einsatzbekleidung und der Fahrzeuge vor. Die volle Einsatzbereitschaft war gegen 10:30 Uhr wieder hergestellt.

Einsatzdaten

Einsatzdauer: 4,5 Stunden exkl. gesonderte Reinigungssarbeiten

Eingesetzte Mannschaft: 14 Feuerwehrmitglieder
Einsatzleiter: Brandrat Claus Wimmer

Fahrzeuge: Rüstlöschfahrzeug RLF-A 2000, Tanklöschfahrzeug TFL-A 4000/200, Wechselladefahrzeug WLF-K

Sonstige Kräfte:
Exekutive – 2 Fahrzeuge mit 4 Beamten
Bezirkseinsatzleiter des Roten Kreuzes Harald Fischer
4 Notarzteinsatzfahrzeuge
Rotes Kreuz Bruck an der Leitha und Götzendorf – 3 Rettungstransportwagen
Notarzthubschrauber Christophorus 2
Acute Community Nurse von 144 Notruf Niederösterreich mit 1 Fahrzeug
ASFINAG Traffic Manager

Siehe auch noe.orf.at: https://noe.orf.at/stories/3059748/

 

Wir auf Facebook

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Fahr mit uns durch die Rettungsgasse, anstatt sie zu bilden! Werde Mitglied!

Leben retten, Brände löschen, der Gemeinschaft dienen. Ausbildung erhalten, Action erleben, Kameradschaft erfahren. Werde Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Bruck an der Leitha!