• +43 2162 621220
  • feuerwehr@bruckleitha.at

Übung: Menschenrettung aus Höhen und Tiefen

Übung: Menschenrettung aus Höhen und Tiefen

Susanne Huber

Unsere Feuerwehr verfügt zwar mit der Drehleiter DL-K 23/12 über ein potentes Hubrettungsfahrzeug, jedoch ist im Einsatzalltag nicht immer jede Örtlichkeit damit zugänglich. 

Welche Alternativen es gibt, wenn das Drehleiterfahrzeug nicht zur Verfügung steht oder aufgrund der Verhältnisse vor Ort nur beschränkt eingesetzt werden kann, haben wir bei unserer letzten Übung gemeinsam erarbeitet und trainiert.

Begonnen haben wir mit einer Wiederholung von Themen, die jedes Feuerwehrmitglied in der Truppmanausbildung schon gelernt hat: wir übten die wichtigsten Knoten, probierten die Eigensicherung beim Arbeiten am Abhang oder beim Abseilen aus und frischten den Umgang mit dem Notrettungsset auf.

Im Anschluss beübten wir zwei Szenarien zur Menschenrettung unter Zuhilfenahme unserer Steckleitern und verschiedener Flaschenzugsysteme. Mit einem Steckleiterngerüst, einem Rollgliss und dem Notrettungsset retteten wir eine verunglückte Person aus einem Schacht. Des weiteren trainierten wir das Abseilen eines Verletzten.

Ziel der Übung war die Erprobung verschiedener Möglichkeiten zur Menschenrettung aus Höhen und Tiefen in beengten Örtlichkeiten und die sichere Handhabung der Geräte. Die Thematik wird in einer der nächsten Übungen noch ausgebaut.

Wir auf Facebook

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Fahr mit uns durch die Rettungsgasse, anstatt sie zu bilden! Werde Mitglied!

Leben retten, Brände löschen, der Gemeinschaft dienen. Ausbildung erhalten, Action erleben, Kameradschaft erfahren. Werde Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Bruck an der Leitha!